top of page

Aufnahmekriterien

Grundsätzliche Voraussetzungen für das Hundehotel und die Hundetagesstätte:


- absolute Sozialverträglichkeit mit anderen Hunden und Menschen
- gültiger Impfpass mit folgenden Impfungen:
*Staupe *Hepatitis *Parvovirose *Parainfluenza/Zwingerhusten *Leptospirose *Tollwut
Alle Impfungen müssen mindestens 2 Wochen alt sein und dürfen höchstens 1 Jahr bzw. 2 o. 3 Jahre bei Tollwut zurückliegen. Gültiger Impfpass ist bei Ankunft vorzuzeigen.

- alle 3 Monate Bestätigung über Eingabe von Wurmkur und Antiparasitika

(Beweisvideo per WhatsApp oder schriftliche Bestätigung im Impfpass eines Tierarztes über die Eingabe, eine Rechnung o.Ä. ist nicht ausreichend!)

Bei uns sind aus sicherheitstechnischen Gründen keine Flohhalsbänder oder Nackentropfen erlaubt.
- gültiger, aktueller Hundehaftpflichtversicherungsschein
- Keine ansteckenden Krankheiten
- Sollte Dein Hund krank werden und somit die Gesundheit der anderen Gruppenmitgliedern gefährden, muss er abgeholt werden.

- Läufige Hündinnen bzw. Hündinnen, die voraussichtlich während der Aufenthaltsdauer läufig werden,

können nicht aufgenommen werden. Sollten sie es dennoch werden, müssen sie abgeholt werden.

- unkastrierte Rüden werden nicht aufgenommen

- zukünftig regelmäßiger Gast in der Hundetagesstätte oder im Hundehotel, einmalige Betreuungen bieten wir nicht an.

- individuelle Eingewöhnungsphase, die in der Regel 2-3 Wochen dauert, individuell auch kürzer oder länger


Für Hotel-Gäste:

- Für den Schnuppertag schriftliche, tierärztliche Bestätigung oder Beweisvideo per WhatsApp über die Eingabe von Wurmkur und Antiparasitika, die Eingabe muss mindestens 7 Tage alt sein und darf nicht älter als 3 Monate sein.

- 1 bestandener Schnuppertag und mindestens 2 zusätzliche Tage mit Übernachtung

- bestandene Eingewöhnungsphase

- regelmäßig spätestens alle 3 Monate Bestätigung einer Tierarztpraxis oder Beweisvideo über Eingabe von Wurmkur und Antiparasitika.

- mindestens 2 Mal im Monat zu Gast im Hundehotel oder in der Hundetagesstätte

Für Huta-Gäste:

- Für den Schnuppertag schriftliche, tierärztliche Bestätigung oder Beweisvideo per WhatsApp über die Eingabe von Wurmkur und Antiparasitika, die Eingabe muss mindestens 7 Tage alt sein und darf nicht älter als 3 Monate sein.

- 1 bestandener Schnuppertag

- bestandene Eingewöhnungsphase

- regelmäßig spätestens alle 3 Monate Bestätigung einer Tierarztpraxis oder Beweisvideo über Eingabe von Wurmkur und Antiparasitika.

- mindestens 2 Mal im Monat zu Gast in der Hundetagesstätte

Allgemeine Informationen:

Das muss dein hund mitbringen:
- Halsband, Geschirr, Leine (Bitte keine Flexi-Leinen)
- gewohntes Futter und Leckerlis um Unverträglichkeiten auszuschließen,

  gerne in "Tupperdosen" oder Boxen mit Deckel, Futterplan
- falls benötigt: Medikamente und Einnahme-Plan

Freiwillig: gerne gewohnte Kuscheldecke - wegen dessen Geruch.

Körbchen, Futterschüsseln und Spielzeug sind ausreichend vorhanden.
Wenn es Dir ein Bedürfnis ist, können auch andere Dinge, wie eigenes Schlafkörbchen, Spielsachen oder Kaustangen usw. mitgebracht werden.

 

Wurmkur und Antiparasitikagabe:

Auf Wunsch kann auch eine vom Hundehalter ausgesuchte Wurmkur und Antiparasitika-Tabletten-Packung im "Hundehotel Zum Alten Forsthaus" hinterlegt werden und die Gabe erfolgt über das "Hundehotel Zum Alten Forsthaus". Dadurch würde die Bescheinigung der Tierarztpraxis und des Beweisvideo entfallen. Folgeschäden gehen zu Lasten des Hundehalters. Das "Hundehotel Zum Alten Forsthaus" übernimmt hierfür keine Gewähr und schließt jeden Schadensersatz hierzu aus.

Bringzeit nur morgens/vormittags:

Um ein harmonisches Zusammenleben zu führen, ist es sinnvoll, dass alle Hunde den gleichen Energiestatus haben.

Betreuung min. 2 x monat:

Unsere Erfahrung zeigt, dass unregelmäßige, sporadische Besuche für Deinen Hund und auch für die Gruppe Stress bedeuten können. Ein Hund, der nur selten in unsere Gruppe kommt, muss sich möglicherweise bei jedem Besuch erneut in die Gruppe einfinden, Regeln und Abläufe erneut kennenlernen und sich aufs Neue zurecht finden. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass der Alltag für unsere Gasthunde so entspannt und harmonisch wie möglich abläuft und dass zwischen den Hunden eine respektvolle, ausgeglichene Kommunikation statt findet. Kommt Dein Hund nur ab und zu als Gast, so lernt er möglicherweise nicht oder nicht so gut, wie der gewohnte Tagesablauf ist und muss sich jedes Mal aufs Neue den Ritualen anpassen.
Dies kann bei jedem Besuch Aufruhr und Stress für alle Beteiligten mit sich bringen.
Aus diesem
Grund betreuen wir Gäste nur im regelmäßigen Rhythmus von minimum zwei Tage pro Monat. Somit hat Dein Hund einen gewohnten Platz in der Gruppe und gerade Welpen oder Junghunde können mit der Gruppe “mitwachsen” und nachhaltig lernen.

 

bottom of page